Wie kann ich meine ehe retten?
Teile mit Freunden

Eine Scheidung verhindern

Eine Scheidung verhindern

Die Scheidung verhindern

Es ist nie zu spät und man kann eine Scheidung verhindern, indem man sich folgendes vor Augen führt. Der Prozess einer Trennung, die dann im schlimmsten Falle in einer Scheidung endet, kommt schleichend. Oftmals für beide Partner sogar relativ überraschend und unbemerkt, da man sich schlichtweg auseinanderlebt. Erste Anzeichen dafür sind nicht nur das mangelnde Interesse am Alltag des anderen, man hat sich zu Hause auch nichts mehr zu erzählen. Dies macht sich besonders bei den gemeinsamen Mahlzeiten bemerkbar, wo es am Tisch häufig stumm bleibt.

Das klassische Auseinanderleben hat jedoch auch andere Vorboten, die dann zu einer Scheidung führen können. Vorhaltungen, Vorwürfe, Streitigkeiten wegen Kleinigkeiten oder eine dauernde Unzufriedenheit mit dem Partner, lassen eine Ehe häufig scheitern. Hier lohnt es sich jedoch, um die Beziehung zu kämpfen, denn einige Regeln bringen nicht nur frischen Wind in das Eheleben, sondern retten auch Paare in einer Krise.

Die positive Einstellung ist entscheidend

Es mag schwer und unlogisch klingen, aber gerade bei einer drohenden Scheidung ist es wichtig, an der Ehe und deren positiven Seiten festzuhalten. Hier kann nicht nur die Erinnerung an besonders schöne, gemeinsame Zeiten, etwa am Anfang der Beziehung, helfen. Auch eine kleine Liste mit den Dingen, die beim Kennenlernen dafür gesorgt haben, dass man sich verliebt können helfen, zum Partner zurückzufinden.

Hierzu zählen auch aktive Veränderungen, die man selbst in der Partnerschaft vornehmen kann. Rechnet man also jeden Tag mit Streit, wird man diesen auch in Zukunft nicht verhindern. Hier lohnt sich nicht nur ein respektvoller Umgang mit dem Partner, sondern auch intensive, gemeinsame Gespräche, in welchen beide Seiten ohne Vorwürfe zu Wort kommen, um sich gegenseitig zu erklären oder den Grund der Unzufriedenheit zu erläutern.

Die Scheidung verhindern durch eine Trennung auf Probe

Eine Scheidung ist nicht nur eine kostspielige Angelegenheit, sondern reisst auch ein Familienleben, oftmals mit Kindern, auseinander. Gerade in diesem Fall lohnt es sich, an der Ehe zu arbeiten, denn gerade für Kinder bedeutet eine Scheidung auch, einen großen Verlust verkraften zu müssen. Oftmals muss sich für ein Elternteil entschieden werden, die normale Welt und der Alltag gerät dann völlig aus den Fugen. Ist eine Scheidung aber immer notwendig?

Hier lohnt sich eine Trennung auf Probe. Diese macht Sinn, wenn sich im gemeinsamen Heim keine übereinkommende Lösung finden lässt. Eine räumliche Trennung sorgt in vielen Fällen bereits nach wenigen Wochen nicht nur dafür, dass man den Partner vermisst, sondern dass man sich auch der eigenen Gefühle füreinander bewusst wird. Ein guter Ansatz, um die Beziehung zu retten.

Ein Familientherapeut kann helfen

Den Partner mit all seinen Ecken und Kanten zu akzeptieren zählt sicher zu den wichtigsten Eigenschaften in einer gut funktionierenden Ehe und kann eine Scheidung verhindern. Steckt diese jedoch in einer Krise, wird es schwer, mit dem Ehepartner auf einen gemeinsamen Nenner zu kommen. Gespräche und vor allem Zuhören sind jetzt besonders wichtig. Nur wenn man seine Wünsche und Träume mit dem Partner teilt, kann dieser auch auf die Bedürfnisse des Partners eingehen.

Ab dem Punkt, wo Ehepartner nicht mehr gemeinsam an einem Tisch miteinander diskutieren können, lohnt sich ein Ehetherapeut. Dieser kann nicht nur als sogenannter Schiedsrichter agieren, sondern auch objektiv beide Meinungen aufnehmen und zwischen den Partnern vermitteln. Gerade als Aussenstehender gibt er hier für das Paar wichtige Lösungsvorschläge und Wege aus der Ehekrise, die beiden Partnern selbst nicht mehr vor Augen waren.

Natürlich sollten beide Partner in diesem Fall auch bereit sein, aufeinander zuzugehen. Die ersten Schritte dafür sind nicht nur die gegenseitige Akzeptanz, sondern auch das Hineinversetzen in den jeweils anderen. Hier sollte man sich aktiv auf die Position und die Eigenschaften des Ehepartners fokussieren und neben sich auch an der eigenen Zufriedenheit, einem glücklichen Umfeld, einem positiven Alltag und einer persönlichen Zufriedenheit arbeiten.

Diese Punkte können in einer akuten Ehekrise die Scheidung verhindern. Wenn Sie eine geballte Ladung an hilfreichen Tipps haben möchten, dann sollten Sie sich jetzt meine ultimative Anleitung ansehen, mit der es möglich ist den Gang vor Gericht zu verhindern und die Funken in Ihrer Ehe wieder neu zu entflammen: Hier klicken <–

Leave a Comment: