Wie kann ich meine ehe retten?
Teile mit Freunden

2. Achten sie auf Ihre Worte

Ehe retten – Passen Sie auf was Sie sagen

Oft ist es so, dass wir in schwierigen Zeiten mit unserem Partner auf eine Art und Weise kommunizieren, die keinem von beiden hilft und Ihnen in Ihrer jetzigen Situation nur mehr Kopfzerbrechen bereitet, als Sie eh schon haben. Einer der häufigsten Trennungsgründe bei Ehepaaren ist die mangelnde oder die respektlose Kommunikation. Wenn Sie Ihrem Partner nicht in einer ruhigen und für beide angenehmen Art mitteilen können, was Ihnen auf dem Herzen liegt, dann wird Ihre Kommunikation auch weiterhin nicht zielführend sein und es geht mehr kaputt, als dass es Sie wieder zusammenbringt.

1. Dinge, die Sie auf keinen Fall sagen sollten, wenn Sie die Haltung Ihres Partners ändern wollen.

Ehe RettenWenn Sie die Haltung Ihres Partners oder Ehegatten ändern möchten, sollten Sie nicht sagen: „Ich liebe dich doch…” Ich sage Ihnen, dies zu sagen, und Ihn damit zu “belästigen” wie sehr Sie Ihren Partner lieben, wird seine Haltung in keinster Weise ändern. Wenn Sie sagen: “Ich liebe dich doch…”, sagen Sie Ihrem Partner damit in Wirklichkeit, dass Sie möchten, dass er etwas auf Ihre Art tun soll. Und nicht so wie er das möchte.

Erinnern Sie sich an “Menschen lieben sich selbst mehr als alles andere!” Wenn Sie nun sagen: “Ich liebe dich…”, lieben Sie sich in Wirklichkeit selbst mehr. Sie möchten, dass Ihr Partner Dinge tut um Ihr Ego zu befriedigen. Und Ihr Ehepartner erkennt das. Er/Sie wird die Haltung nicht ändern, bloß weil Sie sagen, dass Sie ihn/sie lieben. Wenn Sie möchten, dass Ihr Ehegatte manche Dinge auf Ihre Weise tut, dann sollten Sie ebenfalls nicht etwas wie “Aber ich habe dies und das für dich getan…”, sagen.

Vermeiden Sie es Dinge aus der Vergangenheit hervorzuholen, die Sie für ihn/sie getan haben. Die Vergangenheit ist nun einmal eben Vergangenheit. Ständig zu betonen, wie viel Sie bereits für ihn getan haben, wird ihm/ihr nur den Eindruck vermitteln, dass sie nun all die Hilfe, die er von Ihnen erhalten haben, damit bezahlen muss, dass er die Dinge auf Ihre Art tun. Je mehr Sie dies erwähnen, desto mehr wird Ihr Partner sich wünschen sich von Ihnen zu entfernen. Er oder Sie wird angst haben, dass Sie den Partner danach bewerten, wie viel er Ihnen zurück gibt.

Vermeiden Sie also um jeden Preis, dass er mithalten muss um mit Ihnen zusammen zu sein. Niemand auf dieser Erde mag es bevormundet oder eingeschränkt zu werden!

Vermeiden Sie Aussagen wie: “Aber es ist deine Pflicht…“

Ihr Partner wird es nicht mögen, Verpflichtungen Ihnen gegenüber zu haben. In einer Beziehung kann es durchaus Regeln geben. Liebe ist bedingungslos. Durch das ständige betonen der Verpflichtungen, können Sie Ihren Partner jedoch verscheuchen. Er oder sie wird wohl nicht mit jemandem zusammen sein wollen, der einen Haufen Regeln aufstellt. So ist es Ihre Pflicht und Aufgabe zuzusehen, dass Sie Ihrem Partner keine Veranlassung geben Sie wegen jemand anderem zu verlassen.

2. Was also sollten Sie sagen, wenn Sie die Haltung Ihres Partners Ihnen gegenüber ändern möchten und damit er die Dinge auf Ihre Art erledigt oder diese aus Ihrer Sichtweise sieht?

Erstens sollten Sie die Stärken erwähnen, die Ihre Sichtweise mit sich bringt. Lassen Sie ihn die Vorteile und den Nutzen erkennen, den diese Sichtweise bringt. Geben Sie ihm klare und deutliche Erklärungen und Argumente dazu.

Zweitens, sollten Sie bedenken, dass die Belange anderer Leute, Ihren Partner eigentlich nichts angehen. Er oder Sie kümmert es nicht was Sie sich wünschen. Er/ Sie ist mehr daran interessiert, was er/sie erhält. In vielen Fällen ist er nicht gegen Ihre Gedanken oder was auch immer Sie brauchen, es stört Sie lediglich, dass Sie Ihnen nicht die freie Wahl lassen.

Also geben Sie ihm was er will. Lassen Sie ihm die freie Wahl. Stellen Sie jeder Zeit klar, dass er immer die freie Wahl hat, zu glauben woran er möchte. Zudem sollten Sie ihm zeigen, dass er die Wahl hat zu tun wonach auch immer er Lust verspürt.

Die magischen Worte, die Sie ihm sagen können sind: “Ja! Ich verstehe was du sagst. Aber warum versuchst du nicht…?”

“Ja” ist das magische Wort, welches Sie und Ihren Partner vereint. “Ich verstehe…” gibt zu verstehen, dass Sie mit Ihrem Partner sind, Sie ihm zuhören und seine Entscheidung respektieren. “Warum versuchst du nicht…?”, sagt ihm, dass Sie die Entscheidung akzeptieren auch wenn Sie von Ihrer eigenen abweicht.

Wenn Sie Konkurrenz haben, sollten Sie immer daran denken, dass diejenige Person, die Ihm mehr Freiheiten lässt, vermutlich diejenige sein wird, mit der er zusammen sein möchte.

Wenn Sie alle oben genannten Prinzipien im Kopf haben, ist es viel wahrscheinlicher, dass Sie die Haltung Ihres Partners ändern können und ihn dazu bringen können die Dinge auf Ihre Weise anzugehen.

Zusammenfassung:

Wenn Sie wollen, dass Sie wieder attraktiver für Ihren Partner werden, dann kommunizieren sie auf eine Art und Weise, die Ihr Partner hören möchte. Zuhören ist hier das magische Wort, denn wenn Sie herausfinden, wonach sich Ihr Partner sehnt. Wenn Sie Ihm dann noch Verständnis für seine Situation entgegenbringen und ihre Ansichten geschickt verpacken, dann wird Ihr Partner viel offener auch für Ihre Belange sein.

Fall Sie sich noch nicht meinen kostenfreien Kurzreport mit den 5 Tipps zur Soforthilfe heruntergeladen haben, dann tragen Sie bitte JETZT Ihre Emailadresse ein und ich sende Ihnen den Report sofort zu.

Leave a Comment: